Termin 15. - 18.06.2016

Protective BIKE Four Peaks 2016


Protective BIKE Four Peaks 2016 mit neuem Konzept

Protective BIKE Four Peaks geht mit einer neuen Idee in die vierte Runde. Was 2015 bereits in Grundzügen zu erkennen war, wird 2016 konsequent umgesetzt: Der Abschied von der Mini-Transalp, bei der es jeden Tag einen Ort weiter geht. Das sind die wichtigsten Fakten zu Four Peaks 2.0:


Zwei absolute Hot Spots:
Für die Umsetzung des neuen Konzepts haben wir uns 2016 für die Regionen Saalfelden/Leogang und Kitzbüheler Alpen mit der Basis Kirchberg in Tirol entschieden, weil beide zu den stärksten Bike-Destinationen Österreichs zählen. Weil beide nur eine dreiviertel Stunde mit dem Auto auseinander liegen. Und weil es zu beiden Destinationen, die bereits Etappenstation von Four Peaks waren, tolle Rückmeldungen von den Teilnehmern gab.


Keine Transfer-Etappen mehr:
Das ist der Kern der neuen Idee: Durch die Planung der vier Etappen als je zwei Runden in den beiden Destinationen, reduziert sich der Anteil an Transferstrecken auf Straßen und Radrouten oder durch verkehrsreiche Ortschaften deutlich. Das Resultat: Mehr pures Mountainbiken offroad – und die Qualität der Trails in den beiden Bike-Spots spricht sowieso für sich.


Du bist immer bei Deinen Sachen:
Es gibt keine Reiselogistik mehr wie bei der Transalp. Du fährst selbst zu Deinem Hotel, wechselst selbst die Destination, hast immer den Schlüssel zu Deinem Auto, den Zugang zu Deiner Tasche, Deinen Wechselsachen, Deinen Ersatzteilen, Deinem Werkzeug. Du musst nicht jede Nacht das Hotel wechseln, nur einmal, wenn es von Saalfelden/Leogang nach Kirchberg in Tirol geht. Entspannter geht ein Etappenrennen nicht.

Etappe Strecke Kilo­meter Höhen­meter Link
Etappe 1 Leogang - Saalfelden 58,59 1.886 zu Etappe 1
Etappe 2 Saalfelden - Leogang 48,29 2.157 zu Etappe 2
Etappe 3 Kirchberg - Kirchberg 50,62 2.091 zu Etappe 3
Etappe 4 Kirchberg - Kirchberg 49,00 2.011 zu Etappe 4
Gesamt 206,50 8.145